Dr. med. Theresa Maria Zeller -
Nahrungsmittel, die in Studien nachgewiesene positive Effekte auf unsere Gesundheit, Krankheitsprävention und Mortalität haben:

Für eingehendere Informationen und Studieninhalte siehe 
https://nutritionfacts.org/  (deutsche Untertitel einstellbar)



HÜLSENFRÜCHTE
z. B. Erbsen, Kidneybohnen, weiße Bohnen, schwarze Bohnen, rote Linsen, gelbe Linsen, Berglinsen, Kichererbsen, Hummus, Tofu, Tempeh, Edamame, Miso, Sojasprossen….

Vorteile von Hülsenfrüchten:
- Reich an Eiweiß, Kalium, Eisen, Magnesium, Zink, 
  Folsäure, Ballaststoffen
- Reich an Präbiotika: Sehr wichtig für die Darmflora
- Bessere Regulierung Blutzuckerwerte, Insulinwerte
- 1982 Entdeckung des „Second Meal Effect“
- Bessere Gewichtsregulation - erleichtern das Abnehmen
- Bessere Cholesterinwerte
- Senken Schlaganfallrisiko
- Verbessern Depressionen
- Senken Krebsrisiko: 2007 American Institute for Cancer Research
  umfassendste Analyse aus einer halben Million Studien(!) zu 
  Krebs und Ernährung: Empfehlung täglich Hülsenfrüchte 
  verzehren!


BEEREN
z.B. Acai, Acerolakirsche, Brombeeren, Hagebutten, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Gojibeeren Stachelbeeren, Kirschen, Trauben, Cranberry, Erdbeeren…

Vorteile von Beeren:
- Gesündestes Obst!
- Reich an sekundären Pflanzenstoffen, am meisten Antioxidantien
  nach Kräutern und Gewürzen!
- Sehr viel Vitamin C
- Schutz vor Krebs
- Unterstützung Immunsystem, Hemmung von Entzündungen
- Schutz der Gelenke vor Arthritis, auch vor Gicht!
- Schutz für die Leber
- Schutz fürs Gehirn
- Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen


ANDERES OBST
z.B. Äpfel, Ananas, Aprikosen, Bananen, Birnen, Datteln, Granatäpfel, Grapefruits, Honigmelonen, Limetten, Mandarinen, Mangos,  Orangen, Papayas, Pfirsiche, Pflaumen, Trauben, Wassermelonen, Zitronen ...

Vorteile von anderem Obst:
- Zu 80-85 % aus Wasser
- Zu 3-18 % aus gesunden Kohlenhydraten (vollwertige Glucose, 
  an Ballaststoffe gebundene Fructose, Saccharose, Stärke, Pektin 
  und Cellulose)
- Sehr reich an Kalium und Vitamin C
- Phenolische Verbindungen: antioxidativ, „fangen“ freie Radikale
  (Flavonoide, Carbonsäuren und Gerbstoffe)
- Macht den Körper sehr basisch

Früchte versus isolierter Fruchtzucker und isolierte Glukose:
- Werden vom Körper anders verstoffwechselt als isolierte 
  Fruktose oder Glukose
- Bevorzugte Nahrung für die Gehirnzellen
- Optimale Energieform für unsere Körperzellen
- Auch bei Diabetes sind Früchte in jeder Menge positiv!
- Früchte helfen Nebennierenschwäche überwinden
- Früchte machen unseren Körper basisch!


KREUZBLÜTLER - GEMÜSE
z.B. Rukola, Brunnenkresse, Radieschen, Rettich, Blumenkohl, Brokkoli, Brokkolisprossen, Kohlrabi, Grünkohl, Rosenkohl, Rotkohl, Senf(samen), Weißkohl, Wirsing, Brunnenkresse, Kresse, Meerrettich …

Vorteile von Kreuzblütler-Gemüse:
- Reich an gesunden Proteinen
- Hoher Gehalt an Carotinoiden, Vitamin K, Folsäure, Vitamin C,
  Quercetin und und Mineralstoffen
- Wertvolle Senföle (aktivieren Entgiftungsenzyme der Leber - 
  Ausscheidung kanzerogener und toxischer Substanzen)
- Senföle wirken gg. Erreger
- Sulforaphan - Entgiftung! Prävention und Therapie bei Krebs, 
  Autismus, neurodegenerativen Erkrankungen


GRÜNES  BLATTGEMÜSE
z.B. Mangold, Spinat, Pak Choi, Rote Bete-Grün, Endiviensalat, Feldsalat, Kopfsalat, Löwenzahn, Giersch, Gerstengras, Weizengras

Vorteile von grünem Blattgemüse:
- Wirkt Blutarmut entgegen wegen des hohen Eisengehalts
- Höchster Nährstoffgehalt pro Kalorie!
- Gut gegen Krämpfe wegen des hohen Magnesium und 
  Kaliumgehalts
- Bekämpft oxidativen Stress und beugt damit Krebs, Demenz und 
  vorzeitigem Altern vor
- Beugt Herz-Kreislauf-Problemen wie Herzinfarkt und 
  Schlaganfall vor - erhöht NO-Produktion der Gefäß-
  Endothelzellen!
- Erniedrigt den Cholesterinspiegel und senkt den Blutdruck
- Behält starke Sehkraft bei und verzögert das Entstehen von 
  Augenkrankheiten wie trockene Augen, Nachtblindheit und 
  Katarakte
- Verbessert die Darmflora
- Chlorophyll hilft beim Abnehmen und Entgiften, hält die Haut
   jung, stärkt die Kopfhaut und fördert das Haarwachtum
- Chlorophyll erhöht den Energiepegel, erhöht die Lebensdauer 


ANDERES GEMÜSE
z.B. Kartoffeln, Süßkartoffeln, Karotten, Petersilienwurzel, Pastinaken, Sellerie, Rote Beete, Schwarzwurzeln, Zwiebeln, Paprika, Kürbis, Tomaten, Chicoree, Artischocken, Auberginen, Avocado, Stangenbohnen, Gurken, Lauch, Spargel, Zucchini, Pilze, Algen …

Vorteile von anderem Gemüse:
- Hoher Wassergehalt von bis zu 90 % (Gurke, Kürbis: 95 %): 
  geringe Energiedichte, perfekte Hydrierung 
- Fettgehalt sehr gering (ca. 0,1-0,5%)
- Große Mengen an Carotinoiden und Phytosterinen: Anti-Aging!
- Kohlenhydrate in Form von Stärke und Ballaststoffen: 
  perfekt für Darmflora!
- Wichtigste Quelle für die menschliche Versorgung mit 
  Mineralien!
- Vitamine (Vitamin C, Vitamin K, B-Vitamine), Provitamine 
  (Provitamin A, Beta-Carotin), schwefelhaltige und phenolische 
  Verbindungen (z.B. Farbstoffe, Gerbstoffe und Flavonoide)

Vorteile von Algen:
- Algen sind eine wertvolle Quelle für Jod, je nach Sorte 
  unterschiedlich hoher Gehalt (besonders gut Noriblätter oder
  Kelppulver)
- Mikroalgenöle können zur Omega-3-Supplementierung dienen, 
  vor allem mit dem langkettigen DHA und EPA 
- Prävention und Behandlung von Adipositas, Diabetes mellitus 2,
  metabolischem Syndrom und sogar Krebs 


LEIN-/CHIA-/HANFSAMEN
Lein- und Chiasamen frisch mahlen und im Kühlschrank lagern, damit alle Nährstoffe, v.a. Omega-3-Fettsäuren erhalten werden und aufgenommen werden können. 
Geschälte Hanfsamen im Kühlschrank lagern.

Vorteile von Leinsamen:
- Reich an Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, Zink, Vitamin E
- Durch den hohen Ballaststoffgehalt verdauungsfördernd und 
  sehr sättigend: Gewichtsabnahme!
- Reich an Omega-3-Fettsäuren (reicher als Chiasamen)
- Senken Blutdruck!
- Schutz vor Herz-Erkrankungen
- Schutz vor Diabetes Typ1 und 2
- Diese Ergebnisse konnten nicht mit Leinöl erreicht werden!

Vorteile von Chiasamen:
- Zu 25 % aus hochwertigem Protein
- Reich an Arginin - erniedrigt Risiko für Herzkrankheiten
- Reduzieren Beschwerden bei PMS und Menopause
- Reich an hochwertigen Ballaststoffen - Gewichtsreduktion, 
  Erkrankungen. 
- Reich an gesunden Fetten für Haut und Gelenke

Vorteile von Hanfsamen:
- Zu 25 % aus hochwertigem Protein
- Reich an Arginin - erniedrigt Risiko für Herzkrankheiten
- Reduzieren Beschwerden bei PMS und Menopause
- Reich an hochwertigen Ballaststoffen - Gewichtsreduktion, 
  Verdauung
- Reich an Omega-3-Fettsäuren, positiv bei entzündlichen 
  Erkrankungen. 
- Reich an gesunden Fetten für Haut und Gelenke


NÜSSE  UND  ANDERE  SAMEN
z.B. Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne, Kokosflocken, Haselnüsse, Macadamianüsse, Mandeln, Pekannüsse, Walnüsse, Cashewnüsse, Paranüsse …

Vorteile von Nüssen und anderen Samen:
- 40-70 % gesundes Fett: überwiegend aus einfach und mehrfach 
  ungesättigten Fettsäuren besteht (u.a. essenziellen Fettsäuren)
- Nüsse enthalten 10-20 % Protein, Samen sogar 17-37 %
- Reich an Eisen, Calcium, Zink, Magnesium, Kalium, Mangan und
  Selen (Kokos, Sesam, Paranüsse!)
- Hoher Gehalt an B-Vitaminen und Vitamin E
- Präventive Wirkung auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes
  mellitus Typ 2 und Adipositas  


VOLLKORNGETREIDE
Glutenfreie Varianten wie Buchweizen, Hirse, Quinoa, Amaranth, Vollkornreis und Haferflocken bei Sensitivität bevorzugen. 
Glutenhaltige Getreide wie Dinkel, Emmer, Roggen, Gerste, Kamut, Urkorn (besser als Weizen)

Vorteile von Vollkorngetreide:
- Gute Quelle für gesunde Kohlenhydrate, Proteine, Ballaststoffe, 
  Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink 
- Vollwertiges Getreide ist reich an Vitaminen (alle B-Vitamine 
  außer B12, das nur von Bakterien produziert wird)
- Senkung des Risikos für Adipositas, Diabetes mellitus Typ 2, 
  Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs
- Besonders der Keimling hat einen hohen Gehalt an Proteinen, 
  Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen


KRÄUTER  UND  GEWÜRZE
z.B. Basilikum, Bärlauch, Bohnenkraut, Brennnessel, Brunnenkresse, Cayennepfeffer, Chili, Currypulver, Dill, Estragon, Fenchel, Galgant, Nelken, Ingwer, Kardamom, Kerbel, Knoblauch, Korianderkraut, Koriandersamen, Kurkuma, Kümmel, Kreuzkümmel, Majoran, Minze, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Senfkörner, Thymian, Zitronengras, Zitronenmelisse, Zimt …

Vorteile von Kräutern und Gewürzen:
- Kräuter enthalten viel Vitamin C, Eisen, Kalzium, Kalium, 
  Magnesium, Folsäure etc.
- Antiseptisch (Viren, Bakterien, Pilze)
- Entzündungshemmend
- Krebshemmend
- Blutfettsenkend
- Blutdruck ausgleichend
- Blutzuckerspiegel regulierend
- Antioxidativ
- Stoffwechsel anregend
- Durchblutung fördernd
- Gefäßerweiternd


Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint